Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Die anderen HFC-Mannschaften...
Tridente
Beiträge: 115
Registriert: Mo 26. Apr 2021, 21:06

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Tridente »

Status Krass hat geschrieben:
So 3. Jul 2022, 12:37
Brauchen wir wirklich dieses Leistungszentrum ???
Noch bevor unsere Talente eine Chance haben in der dritten Liga anzukommen,
lässt man sie gehen.
Für Griebsch erhält man wenigstens eine Ablöse, da er bereits einen Profivertrag bei den Männern hatte. Andere aus der heruntergewirtschafteten U19 gehen nach teilweise 11 Jahren Ausbildung beim HFC ablösefrei zu Bundesligisten in der Nähe.
Der HFC holt dagegen die letztes Jahr von Struy rausgeworfenen Spieler mühsam für die U19 zurück, so sie denn überhaupt noch wollen.
Das nenne ich einen langfristigen Plan!

Tridente
Die meisten Augen können sehen, was ein Spieler gerade tut.
Aber nur wenige Augen können sehen, welchen Effekt ein Spieler für sein Team hat.

Andrea Pirlo

Status Krass
Beiträge: 729
Registriert: Sa 8. Aug 2020, 16:54

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Status Krass »

mirkow hat geschrieben:
So 3. Jul 2022, 14:07

Im übrigen glaube ich nicht, dass unsere neuen Regionalligakicker so teuer waren. Im Gegenteil, die wird man geholt haben, weil man sie sich eben leisten kann...
Ich hatte nicht teuer, sondern teurer geschrieben ...
also in Bezug auf unseren eigenen Nachwuchs.

Status Krass
Beiträge: 729
Registriert: Sa 8. Aug 2020, 16:54

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Status Krass »

Der Akener hat geschrieben:
So 3. Jul 2022, 14:42

Wenn der HFC aus der 3.Liga mal aufsteigen sollte , bist Du glaube ich auch verpflichtet eines zu haben
Daran glaube ich momentan nicht mehr.
Meine Frage war auch eher provokant gemeint.
Im allgemeinen freue ich mich, wenn es denn mal endlich fertig wird.
Aber es kommen halt Zweifel über Aufwand und Nutzen auf, wenn man sieht was
derzeit mit unserem Nachwuchs passiert bzw. passiert ist.

Jimy
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 8. Aug 2020, 15:35

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Jimy »

Status Krass hat geschrieben:
So 3. Jul 2022, 16:29
Der Akener hat geschrieben:
So 3. Jul 2022, 14:42

Wenn der HFC aus der 3.Liga mal aufsteigen sollte , bist Du glaube ich auch verpflichtet eines zu haben
Daran glaube ich momentan nicht mehr.
Meine Frage war auch eher provokant gemeint.
Im allgemeinen freue ich mich, wenn es denn mal endlich fertig wird.
Aber es kommen halt Zweifel über Aufwand und Nutzen auf, wenn man sieht was
derzeit mit unserem Nachwuchs passiert bzw. passiert ist.
Du hast dein ziel mit der Provokanten Frage erreicht,

Das Nachwuchsleistungszentrum kostet uns momentan viel Geld das ist richtig. Wenn wir langfristig oben mitspielen wollen und nicht darauf angewiesen sein wollen was bei den Dörflern und rote Brause so abfällt werden wir eines benötigen.
FUSSBALLFANS sind keine VERBRECHER.

daher ZUSAMMEN GEGEN GEWALT, RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS im Stadion

chemiebeiköhler
Beiträge: 274
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 10:55

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von chemiebeiköhler »

Tiefbauarbeiten abgeschlossen, trotzdem weiter Bauverzug...kurze ca 1minütige TV Halle Sequenz ab 05:40 https://www.youtube.com/watch?v=WHinIJzd8xA

mirkow
Beiträge: 129
Registriert: So 10. Jan 2021, 11:40

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von mirkow »

MZ+
https://www.mz.de/amp/sport/hallescher- ... duced=true

"Lieber ein bisschen mehr Risiko als zu wenig"

Im Interview spricht der neue Nachwuchschef Jens Kiefer über falsche Schwerpunkte in der Ausbildung, Ergebnisse und den Stand beim Bau des neuen NLZ.

Halle/MZ - Im Juniorenbereich erlebte der Hallesche FC in der vergangenen Saison große Enttäuschungen: Sowohl die U19 als auch die U17 stiegen aus der Bundesliga ab. Seit Anfang August ist der Saarländer Jens Kiefer neuer Nachwuchschef und soll den Bereich wieder voranbringen. Christopher Kitsche sprach mit dem 47-Jährigen darüber, welche Schwerpunkte er bei der Talenteausbildung setzen will und wie es um die Zertifizierung des Nachwuchsleistungszentrums steht. Auch das anstehende Drittligaduell zwischen dem HFC und Kiefers Heimatverein Elversberg, aktuell Spitzenreiter, war Thema.

Herr Kiefer, am Samstag trifft Ihr Heimatverein SV Elversberg im Leuna-Chemie-Stadion auf Ihren neuen Arbeitgeber Hallescher FC. Da sind Sie doch bestimmt im Stadion.


Jens Kiefer: Nein, ich werde nicht vor Ort sein. Schließlich bin ich für den Nachwuchs zuständig und nicht für die Profis. Also werde ich mir das Spiel der U17 bei Dynamo Dresden anschauen.

Den furiosen Start der Elversberger als Aufsteiger werden Sie trotzdem verfolgt haben. Waren Sie davon überrascht?


Ich war ehrlich gesagt nicht sonderlich überrascht. Die Mannschaft war schon in der Regionalliga sehr gut und ist weitestgehend zusammengeblieben. Horst Steffen halte ich für einen sehr guten Trainer. Dann hat sich der Verein genau auf den Positionen verstärkt, auf denen noch Verbesserungsbedarf bestand. Ich erwarte gegen den HFC ein interessantes Spiel, weil beide Mannschaften einen spielerischen Ansatz wählen.

Kommen wir zu Ihrem Kernthema, dem Nachwuchs. Wie sind Ihre ersten Eindrücke?


Ich bin immer noch im Kennlernprozess und schaue mir so viele Spiele und Trainingseinheiten wie möglich an, von allen Mannschaften, sei es U11 oder U19. Der erste Schritt war, meine Idee vom Fußball in der Ausbildung den Trainern aller Altersklassen nahe zu bringen.

Wie sieht die aus?


Ganz grob gesagt: Mir geht es um mehr Individualität in der Ausbildung. Besonders im unteren Bereich sollen die Mannschaften nach vorn spielen, viel dribbeln - lieber ein bisschen mehr Risiko, als zu wenig. Offensive Zweikampfführung wurde meiner Meinung nach in den vergangenen Jahren in der Ausbildung generell vernachlässigt. Ich habe Partien im U13-Bereich gesehen, da wurde schon Mittelfeldpressing praktiziert. Die Spieler verschieben von links nach rechts und am Ende geht das Spiel Null zu Null aus. Wir sollten davon wegkommen, alles über Taktik zu definieren. Ich bin kein Freund davon, starre Spielsysteme im Nachwuchs vorzugeben, die Spieler sollten viele verschiedene kennenlernen.

Wie wichtig sind neben der individuellen Ausbildung die Ergebnisse im Nachwuchs?


Es ist nun mal so, dass viele Leute nur auf das Äußere, die Ergebnisse, schauen und nicht, was in der Verpackung drinnen ist. Am Ende geht es also um beides. Je tiefer die Altersklasse, umso mehr sollte die Ausbildung im Vordergrund stehen. Im oberen Bereich muss man den Jungs aber auch erklären, dass es darum geht, Resultate zu liefern.

Die U17 und die U19 des HFC spielen nur noch in der Regionalliga. Lassen sich dort Spieler für das Drittliga-Profiniveau ausbilden?


Ich denke absolut, dass das auch in der Regionalliga möglich ist. Der Vorteil dort ist, dass unsere Teams in dieser Spielklasse mehr Ballbesitz haben, anstatt in der Bundesliga vornehmlich hinterher zu laufen. Am Ende will sich aber jeder mit den Besten messen. Es wäre fatal zu sagen, dass wir nicht aufsteigen wollen.

Das größte Thema bleibt der Bau des neuen Nachwuchsleistungszentrums. Die Zertifizierung ist noch nicht abgeschlossen. Mit gravierenden Folgen: Im Sommer konnten mehrere Talente ablösefrei aus Halle nach Magdeburg wechseln.


Natürlich wäre es auf Dauer problematisch, wenn wir aus diesem Grund Spieler verlieren. Unabhängig von der täglichen Arbeit sind für die Zukunft zwei Dinge elementar wichtig: Dass das Gelände fertiggestellt wird und dass die Zertifizierung erfolgreich verläuft. Das eine bedingt das andere.

Wie ist der aktuelle Stand?


Wir haben alle Unterlagen eingereicht. Die organisatorischen und personellen Voraussetzungen sind gegeben. Auf dem Gelände wird es drei Großfeldrasenplätze und zwei Kunstrasenplätze geben. Im nächsten Jahr soll das NLZ zertifiziert werden.

In Halle wartet also jede Menge Arbeit auf Sie. Warum haben Sie trotzdem den weiten Weg aus dem Saarland in den Osten gewagt?


Ich wollte noch einmal etwas Neues wagen. In den Gesprächen mit Ralf Minge und Oliver Kühr hatte ich das Gefühl, dass ich mit meiner direkten Art hierher passe. Ich bekomme viel Rückendeckung und bin überzeugt, dass wir hier gemeinsam etwas bewegen können.

j.b.
Beiträge: 54
Registriert: Do 14. Jan 2021, 13:07

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von j.b. »

War heute mal auf der Silberhöhe.
Die 4 Rasenplätze sind schon schön saftig grün.
Bei den 2 Kunstrasenplätzen muss nur noch der Deckbelag drauf.
Flutlichtmasten (2 x 6) stehen, ebenso fast alle Ballfanggitter, die im Außenbereich offensichtlich auch als Objektzaun ausgelegt sind.
Die Wege sind weitgehend gepflastert bzw. gesplittet.
Vom Funktionsgebäude sind bisher nur die Fundamente fertig.
Die Grundstruktur steht, ist aber noch einiges zu stemmen.

j.b.

mrd
Beiträge: 147
Registriert: Di 8. Jun 2021, 08:14
Wohnort: Halle

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von mrd »

In der aktuellen Badkurvenversteher-Folge ist von Kosten in Höhe von 3 Millionen die Rede, die für die Bombenentschärfungen angefallen sind. Wenn ich es richtig verstehe, trägt der Staat nur die unmittelbaren Kosten der Entschärfung und den Abtransport. Der Grundstückseigentümer den Rest. Also Evakuierungen, Versorgung der betroffenen Personen, den Polizeieinsatz etc. Wie viel da am Ende bei den knapp 20 Bomben angefallen ist, lässt sich schwer sagen. Dass sich der Spieleretat dadurch ein gutes Stückchen verringert hat, sollte aber klar sein.

Tridente
Beiträge: 115
Registriert: Mo 26. Apr 2021, 21:06

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Tridente »

mrd hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 10:06
In der aktuellen Badkurvenversteher-Folge ist von Kosten in Höhe von 3 Millionen die Rede, die für die Bombenentschärfungen angefallen sind. Wenn ich es richtig verstehe, trägt der Staat nur die unmittelbaren Kosten der Entschärfung und den Abtransport. Der Grundstückseigentümer den Rest. Also Evakuierungen, Versorgung der betroffenen Personen, den Polizeieinsatz etc. Wie viel da am Ende bei den knapp 20 Bomben angefallen ist, lässt sich schwer sagen. Dass sich der Spieleretat dadurch ein gutes Stückchen verringert hat, sollte aber klar sein.
Ich hab mir den Podcast noch nicht angehört und weiß daher nicht, was konkret gesagt wurde. Aber wenn der Grundstückseigentümer in der Pflicht ist, so dürfte das beim NWLZ die Stadt und nicht der Club sein.

Tridente
Die meisten Augen können sehen, was ein Spieler gerade tut.
Aber nur wenige Augen können sehen, welchen Effekt ein Spieler für sein Team hat.

Andrea Pirlo

chemiebeiköhler
Beiträge: 274
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 10:55

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von chemiebeiköhler »

Aktuell sieht es wohl so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=e-KFoI61Gu0

mrd
Beiträge: 147
Registriert: Di 8. Jun 2021, 08:14
Wohnort: Halle

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von mrd »

Tridente hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 16:49
mrd hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 10:06
In der aktuellen Badkurvenversteher-Folge ist von Kosten in Höhe von 3 Millionen die Rede, die für die Bombenentschärfungen angefallen sind. Wenn ich es richtig verstehe, trägt der Staat nur die unmittelbaren Kosten der Entschärfung und den Abtransport. Der Grundstückseigentümer den Rest. Also Evakuierungen, Versorgung der betroffenen Personen, den Polizeieinsatz etc. Wie viel da am Ende bei den knapp 20 Bomben angefallen ist, lässt sich schwer sagen. Dass sich der Spieleretat dadurch ein gutes Stückchen verringert hat, sollte aber klar sein.
Ich hab mir den Podcast noch nicht angehört und weiß daher nicht, was konkret gesagt wurde. Aber wenn der Grundstückseigentümer in der Pflicht ist, so dürfte das beim NWLZ die Stadt und nicht der Club sein.

Tridente
Es wurde nur am Rande beiläufig erwähnt, dass alle Einsätze zusammen 3 Millionen gekostet hätten. Aber klar, hast Recht: Grundstückseigentümer und damit in der Pflicht dürfte die Stadt sein.

Jimy
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 8. Aug 2020, 15:35

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Jimy »

jetzt wurde mal etwas Klartext um das Fußball-Leistungszentrum gesprochen und Zahlen genannt.

Von den Ursprünglich 11,3 Mille was das Leistungszentrum kosten sollte (die zu 100% von der Fluthilfe gedeckt waren) sind durch die ganzen Bauverzögerungen 19,8 Mille geworden. Ein Teil wird da auch beim HFC hängen bleiben wie die 250Tausend für den Kunstrasenplatz.
Starten soll das NLZ im zweiten Quartal 23 ohne Sanitärtrack dafür mit Containern die angemietet werden müssen bis September 2024. Für die Container am Sandanger wurden seit 2013 bisher 1.5 mille hingelegt.(stolzer Preis wenn sie nur gemietet sind)
Der Unterhalt für das NLZ soll 600 000 Eus Kosten Dazu kommen noch eine sechsstellige Zahl an Kosten für Mobilar.

Das alles sind hohe Kosten die auf den Verein jetzt zukommen und eine Erklärung dafür sind warum die Kassen momentan so leer sind bei unseren Verein.




https://www.mz.de/lokal/halle-saale/fus ... duced=true

J
FUSSBALLFANS sind keine VERBRECHER.

daher ZUSAMMEN GEGEN GEWALT, RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS im Stadion

Rolf der Realist
Beiträge: 178
Registriert: So 13. Jun 2021, 16:27

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Rolf der Realist »

Sollten wir absteigen werden zuerst unsere Freunde im Norden und RB von unseren Nachwuchs-Leistungs-Zentrum profitieren. Ein Grund mehr um unbedingt die Spielklasse zu halten.

Tridente
Beiträge: 115
Registriert: Mo 26. Apr 2021, 21:06

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von Tridente »

Rolf der Realist hat geschrieben:
Fr 3. Feb 2023, 11:06
Sollten wir absteigen werden zuerst unsere Freunde im Norden und RB von unseren Nachwuchs-Leistungs-Zentrum profitieren. Ein Grund mehr um unbedingt die Spielklasse zu halten.
Da spielt die Ligazugehörigkeit der Männer keine Rolle. Wenn die Lizensierung durch ist, ist Schluss mit der Selbstbedienung zum Nulltarif.

Tridente
Die meisten Augen können sehen, was ein Spieler gerade tut.
Aber nur wenige Augen können sehen, welchen Effekt ein Spieler für sein Team hat.

Andrea Pirlo

interpol74
Beiträge: 10
Registriert: So 7. Mär 2021, 08:42

Re: Nachwuchs-Fußball-Leistungszentrum

Beitrag von interpol74 »

Tridente hat geschrieben:
Fr 3. Feb 2023, 20:26
Da spielt die Ligazugehörigkeit der Männer keine Rolle. Wenn die Lizensierung durch ist, ist Schluss mit der Selbstbedienung zum Nulltarif.

Tridente
Stimmt nicht ganz! Wenn der Verein insolvent ist und ggf in der Form noch Oberliga kicken muss, gibt es auch keine Lizenz für das NLZ.
Ich glaube auch, dass nach einem sportlichen Abstieg das Geld für den Unterhalt eines NLZ gar nicht mehr vorhanden ist und dann evtl auch von einer Lizenzierung Abstand genommen wird.

Antworten