Halle/Saale

Alles, wo es nicht unbedingt um Fussball geht...
Tridente
Beiträge: 106
Registriert: Mo 26. Apr 2021, 21:06

Re: Halle/Saale

Beitrag von Tridente »

HALMM hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 13:25
Ist ab Sonntag oder Montag wieder offen.

https://www.citygemeinschaft-halle.de/


Ab Samstag geöffnet, allerdings nur 2G.
Also sehr hohes Ansteckungsrisiko, weil niemand getestet ist. Alles klar, ohne mich.

Tridente
Die meisten Augen können sehen, was ein Spieler gerade tut.
Aber nur wenige Augen können sehen, welchen Effekt ein Spieler für sein Team hat.

Andrea Pirlo

chemiebeiköhler
Beiträge: 250
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 10:55

Re: Halle/Saale

Beitrag von chemiebeiköhler »

https://www.mz.de/mitteldeutschland/sac ... duced=true

Kann das jemand entschlüsseln? Bitte! Danke!

stiles
Beiträge: 181
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 10:47
Wohnort: Leipzig

Re: Halle/Saale

Beitrag von stiles »

chemiebeiköhler hat geschrieben:
Sa 4. Dez 2021, 11:35
https://www.mz.de/mitteldeutschland/sac ... duced=true

Kann das jemand entschlüsseln? Bitte! Danke!
Zum Städteranking hatte ich doch weiter vorn auch schon etwas (am 19.11.21) geschrieben. Wahrscheinlich ist man bei der "MZ" zwischenzeitlich auch schon mal aus dem Winterschlaf erwacht ...

chemiebeiköhler
Beiträge: 250
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 10:55

Re: Halle/Saale

Beitrag von chemiebeiköhler »

https://www.mz.de/lokal/halle-saale/was ... duced=true

Hallo zusammen, kann das bitte jemand entschlüsseln?

Der Akener
Beiträge: 719
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 12:19

Re: Halle/Saale

Beitrag von Der Akener »

MZ+
https://www.mz.de/lokal/halle-saale/was ... tz-3319728

SORGEN UM DAS ZENTRUM
Was wird aus Großinvestitionen auf Halles Riebeckplatz?
Angesichts der Corona-Pandemie zögern Unternehmen, ihre Projekte umzusetzen. Die Zukunft des Maritim liegt auf Eis. Wann kommt der Hotelneubau?

Von Dirk Skrzypczak
11.01.2022, 18:41

Halle (Saale)MZ - In einem Urlaubshotel in Binz feiert Bertram Thieme ein besonderes Jubiläum. Vor 45 Jahren, am 12. Januar 1977, war der heute 72-Jährige zum Chef des Interhotels am Thälmannplatz in Halle aufgestiegen. Bis 1996 war er dort Direktor, wechselte danach auf den Managerposten im nahen Dorint Charlottenhof. Die Entwicklung am Riebeckplatz, bedingt durch die Corona-Pandemie, beobachtet er mit Sorge. „Unter den jetzigen Bedingungen werden die Pläne zu einer Neverending Story“, sagt er. Thieme ist in der Hotelbranche noch gut vernetzt. Selbst große Ketten müssten coronabedingt mit herben Verlusten leben und hätten teils große Schwierigkeiten, die Pacht für ihre genutzten Immobilien zu zahlen. „Die Branche erlebt eine Katastrophe. Neue Investitionen liegen fast überall auf Eis.“

Maritim: Investor wartet ab
Droht dem Riebeckplatz ein Stillstand? Betroffen sind vor allem das leerstehende Maritim sowie der geplante Neubau eines 75 Meter hohen Hotel- und Bürokomplexes nördlich des Busbahnhofs am so genannten „grünen Hügel“. Passiert ist wenig. Im Frühjahr 2021 hatte die AM Group aus Berlin das Maritim gekauft. Die einstige Vier-Sterne-Herberge soll abgerissen und durch mehrere Gebäude ersetzt werden. Im Herbst des vergangenen Jahres wollte die AM Group erste konkrete Details bekanntgeben. Doch die Eigentümer schweigen. „Corona beschäftigt den Investor und alle Beteiligten im Moment zu stark, so dass alles weitgehend auf Eis liegt“, heißt es aus dem Umfeld der Berliner. Laut Thieme dürften alleine die Abrisskosten bei zwei bis drei Millionen Euro liegen. „Ich denke, dass das Maritim noch einige Jahre stehen bleiben wird“, orakelt er

Ein anderes Prestigeprojekt existiert bislang nur auf dem Papier: Halles rötlicher Turm in die Unendlichkeit, das designierte höchste Gebäude am Platz. Der 75 Meter hohe Tower mit einer Fassade aus gebürstetem Bronzeblech soll ein Vier-Sterne-Hotel mit 200 Betten, Büros, einem Fahrradparkhaus und einer verglaste Bar im 18. Stock beherbergen. Kolportierte Investitionskosten: etwa 70 Millionen Euro. Noch 2020 sollten eigentlich die Tiefbauarbeiten beginnen. Und die Papenburg AG als Besitzern des Grundstücks und Bauherrin soll auch einen potenziellen Betreiber an der Hand gehabt haben: die Dorint-Gruppe, wie Thieme erzählt. „Ich war noch selbst bei den Gesprächen mit Papenburg dabei. Doch das war vor Corona.“

Die Stadt glaubt an die Umsetzung
Und nun? Die Stadt gibt sich einsilbig, aber optimistisch. „Die Investitionen werden mit einer durch Corona bedingten zeitlichen Verzögerung umgesetzt“, sagt der zuständige Beigeordnete für Stadtentwicklung, René Rebenstorf, der MZ. Hinter den Kulissen hört man, dass die Stadt um jedes Projekt kämpft und Pleiten vermeiden will. Nun soll die Bauphase Ende 2022 beginnen, zunächst mit der Umverlegung von Leitungen. Man wolle diesen Aussagen nichts hinzufügen, heißt es aus der Papenburg AG.

Bertram Thieme hofft unterdessen, dass Corona die AM Group zum Umdenken bewegt und das Maritim doch nicht den Abrissbaggern zum Opfer fällt. Im Sommer 2019 er das verwaiste Hotel noch einmal besucht, an seinem alten Schreibtisch gesessen. „Ich war überrascht, dass das Haus noch so gut in Schuss war. Anfang der 1990er-Jahre war es noch für 70 Millionen D-Mark aufwendig saniert worden.“ Thieme findet die Idee der Bankimmobilien, die das Maritim ebenfalls kaufen wollten, gut. Die Hallenser wollten dort Mikro-Appartements für Studenten einrichten. Doch die AM Group hat andere Pläne. Die Berliner wollen ein neues Viertel entwickeln.

chemiebeiköhler
Beiträge: 250
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 10:55

Re: Halle/Saale

Beitrag von chemiebeiköhler »

Danke A(n)ke!!! :D

Der Akener
Beiträge: 719
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 12:19

Re: Halle/Saale

Beitrag von Der Akener »

Bitte das "n" entfernen ;)

thbreti
Beiträge: 799
Registriert: Di 12. Jan 2021, 13:17
Wohnort: Halle / Petersberg

Re: Halle/Saale

Beitrag von thbreti »

Der Akener hat geschrieben:
Mi 12. Jan 2022, 18:16
Bitte das "n" entfernen ;)
warum , das n bei danke stimmt doch :mrgreen:
vorwärts immer rückwärts nimmer

stiles
Beiträge: 181
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 10:47
Wohnort: Leipzig

Re: Halle/Saale

Beitrag von stiles »

Hoffentlich denkt Ihr bei der nächsten Wahl Eurer "Volksvertreter" des Vertrauens auch an das Ende der "Schorre":

"Hallo,

erst mal vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung,
leider ist es nicht gelungen, die Umnutzung zu verhindern. Die rechtlichen Gegebenheiten sind hier leider zu eindeutig, die Stadt hat keine Entscheidungsgewalt mehr, Grundstück und Immobilie sind Privatbesitz...
Obwohl die anfängliche Resonanz und auch das Medieninteresse sehr groß waren - so war die Resonanz der Abgeordneten der Stadt Halle war alles andere als ermutigend.
Die Schorre wird entsprechend der Vertragsbedingungen die Lokalität räumen und ein neues Domizil suchen...
Ich muss leider schweren Herzens das Grundanliegen der Petition als gescheitert erklären.
Nochmals vielen Dank an alle
Thomas Janik"

chemiebeiköhler
Beiträge: 250
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 10:55

Re: Halle/Saale

Beitrag von chemiebeiköhler »

Imagefilm zur (hoffentlichen) Ansiedlung vom Zukunftszentrum: https://www.youtube.com/watch?v=uHVCzTDwi6Y

Antworten